05

So ähnlich hatte ich mir meinen Frühlingsanfang vorgestellt: Nach zwei Stunden auf der Winde wurde ich am Start freundlich vorgelassen - und durfte sogar vor unserem Präsidenten (Acki) starten.

Tjark war so umsichtig, mich gleich unter eine große Wolke zu schleppen, wo ich dann nach dem Ausklinken in der bekannten milden ostfriesischen Frühjahrsthermik anfangen konnte aufzudrehen. Acki kam mit dem zweiten Seil hinterher und gesellte sich in den großflächigen Aufwind. Wir drehten gemächlich bis auf ca. 900m und ließen uns nach und nach in Richtung der Hamrich-Gebiete südlich von Leer versetzen. Dort war der Boden dann zu feucht und nach einer Stunde waren wir beide wieder am Boden. Es war also mehr ein Genuss- als Streckenflug, mit wunderbaren Bildern im Kopf und in der Kamera. Eben ein perfekter Frühlingstag.  (Burghard, 18.3.22)

01

10

07

08