24 März Tageswertung Stand 21:30 DHV-XC:

WasStimmtNicht

Ja was nur stimmt nicht an der Tageswertung zu dieser frühen Jahreszeit?

Was es genau ist, wird Euch gleich der René hier erzählen:

Nachdem bei uns die Abschattung gegen Mittag abgezogen war, stellten sich tolle Kumuli bei 1000 m AGL ein. Anfangs musste ich sie noch als EWF betrachten. Dann perfekter Schlepp durch Dieter an die Wolkestraße. Aber die zog erstmal nicht. Also erstmal Nullschiebern und warten bis sich eine bessere Option ergibt. Erst über Godensholt zog es dann durch.

Normalerweise dreht auf der Nordhalbkugel der Höhenwind nach rechts. Aber diesmal war mehr West als am Boden drin (am Boden NW). Das hatte ich erst nicht bemerkt und hatte keine Höhenwindvorhersage geschaut. Ich wollte südlich am Bremer Luftraum vorbei. Habe dann nach zwei Bärten umdisponiert und die nördliche Route eingeschlagen. Aber das hieß wieder quer zu den Wolkenstraßen vorhalten. Ich fand fast immer gleich wieder gutes Steigen beim Thermikwechsel. Wenn das mal nicht gleich so war, dann habe ich mir einen Nullschieber gesucht und auf Optionen gewartet. Nur keine Hektik. Es bilden sich immer wieder neue Blasen und Wolken. Im Flachland pulsiert die Thermik halt. Besonders bei Wind.

Zwischen Oldenburg und der Weser ist ein großes Feuchtgebiet. Da muss man ganz hoch bleiben, also konservativ fliegen. Nur einige Siedlungen produzieren dort Thermik. Ab der Weser wird der Untergrund trockener und leicht hügelig. Da geht es eigentlich besser. Aber meist ist man dann schon spät dran. Daher waren dort die Steigwerte kaum noch über 2 m/s.

Ich habe einige Bahnstrecken überflogen. Das darf einem auch 17 Uhr im März nicht aus der Ruhe bringen. Die nächste Station kommt bestimmt.

Nach der Landung, abseits von Bahnhöfen, hätte ich 2 h zur nächsten Station laufen müssen. Aber zwei nette Anhalter haben micht unbedingt mitnehmen wollen. Super! So landet man gerne nach so einem schönen Flug.

Angesichts der perfekten Bedingungen ist es schon verwunderlich, dass nicht mehr Thermik Flieger unterwegs waren. Habe keinen Segler getroffen. Südlich von Hannover war es abgeschaltet. Erst in Bassano gab es Flugwetter. Dort hatten sich Heerscharen von Piloten gedrängt. Haben wir es gut im Norden. 

 Oben: Track

 Oben: Einmündung Hunte in die Weser

 Oben: Weser, Blick nach Norden.