Normalerweise ist es bei uns im November so weit, daß man die Sommersaison abschreiben kann und in den Wintermodus schalten muß. Allerdings dieses Jahr ist es schon seit Anfang Oktober zu sehen:

(Noch) Mehr Regen, mehr Wind, weniger Nachfrage nach Flugbetrieb - er kommt früh der fliegerische Winter - goldenen Oktober hatten wir den letzten Sonntag einen Tag lang, aber ansonsten fällt der leider aus.

Was heißt das nun?

 

1. Keinen regelmäßigen Flugbetrieb mehr

Wir wollen allerdings versuchen, ca. 1x im Monat was zu organisieren, wenn sich ein besonders schönes Wochenende deutlich vorher abzeichnet. Damit weder unsere Winde noch wir einrosten. Wer Interesse hat, bitte immer frühzeitig Anmelden.

 

2. Soaring bei Westwindlagen

Da es keine Thermik mehr gibt, die einzige Möglichkeit länger als 5-10 Minuten am Stück zu fliegen. Die üblichen "Verrückten" halten die Augen offen, wer Interesse hat melde sich präbentiv, da kurzfristig organisiert. Mit viel Vorlauf planen geht leider selten beim Soaren.

 

3. Versammungen, Stammtisch, Plannung und Vorbereitung für die Saison 2018

Schließlich wollen wir die kommende Sommersaison dann wieder gut nutzen können. Los geht es mit unserer Vereinsversammlung am 24. Oktober. Siehe Kalender.