Hintergrund

Leider treten auf den von uns verwendeten LPD Kanälen - vor allem in der Nähe unseres Fluggebietes Nortmoor und somit Leer - öfters mal Störungen auf, die man zwar am Boden nicht hört / empfängt, die aber in der Luft umso mehr stören. Anstatt das Funkgerät umständlich in der Luft ausschalten zu müssen, verwenden wir vorzugsweise einen sogenannten Unterkanal. In unserem Falle Unterkanal 31.

Außerdem stören an guten Tagen mit vielen Streckenfliegern in der Luft auch diese mit Ihren "hier drüben ist eine starke Thermik" oder den Positionsangaben für den Rückholer die Windenkommunikation. Das läßt sich Lösen durch das Einstellen eines Doppelkanales, den die Winde / Startleitung nicht abhört.

 

Unterkanal (CTCSS)

Der Begriff Unterkanal ist zwar gebräuchlich, aber eigentlich falsch - gesendet wird immer auf einem bestimmten PMR oder LPD Kanal. Bei uns LPD 61 für die Winde.

Um jetzt Störungen durch Fremdnutzer zu reduzieren wird ein Identifikationston - quasi ein tiefes, unhörbares Brummen - mitgesendet und nur Sendungen mit diesem ID-Ton werden auf den Lautsprecher gegeben. Die Störungen sind daher nur akustisch ausgeblendet - was für unsere Zwecke reicht. Dieses Verfahren heißt Continuous Tone Coded Squelch System (CTCSS).

 

Wie einstellen?

Für das geläufige G7 ist das in der Anleitung auf Seite 10 beschrieben. Besser noch ist es in dem unten gezeigten Howto Video zu sehen.

Für die diversen China Geräte geht es entwas umständlich im Menu. Man muß so lange durch das Menu blättern, bis CTCSS Receiver und Transmitter angezeigt werden, bei den Wouxun oder Baofeng Geräten heißt das R-CTC und S-CTC. Bei beiden muß dann die jeweilige Frequenz ausgewählt werden. Im Falle von CTCSS 31 ist das 192.8 Hz. LPD Kanal 61 ist übrigens 434.575 MHz. Also 434.575 MHz, CTC 192.8 Hz.

 

Doppelkanal

Sowohl das G7, als auch die China-Funkgeräte sind doppelkanaltauglich, das heißt sie können einen zweiten Kanal zusätzlich abhören. Gesendet wird in der Regel nur auf dem ersten Kanal. Die Chinageräte zeigen beide Kanäle übersichtlich auf dem Hauptdisplay an und man kann mit der TDR Taste auf Doppelkanal oder Single einstellen. Mit A/B dann den Sendekanal einstellen (da geht nur einer).

Mit den G7 geht das auch, ist aber tief im Menu versteckt. Am besten daher ein Video, welches die genaue Kanaleinstellung erklärt inklusive beider Kanäle mit CTCSS:

 

Wer auf Strecke gehen will, stellt bei uns bitte LPD 31, Unterkanal 31 als Hauptkanal (Sendekanal) ein. Zweitkanal zum Abhören dann den Windenfunk LPD 61, Unterkanal 31. Oder in Frequenzen:

Rückholung / Flugkommunikation: 433.850 MHz / 192.8 Hz

Windenschlepp: 434.575 MHz / 192.8 Hz

 

Muß man zum Glück nur einmal machen. 8-;