Kaum zu glauben, aber mit jedem Sommertag wird das Streckenpotential in Ostfriesland größer. Liegt es an den trockenen Böden oder an den geübteren Piloten? Wir wissen es nicht genau.

Wir wissen aber, dass wir jeden Tag nutzen sollten. Deshalb standen wir gestern in Barssel und losten die Windenfahrer aus. Paul zog den kürzeren und musste zuerst ran. Mit dem ersten Seil waren jeweils Alex und Marcel verschwunden. Ich, René, wurde auch direkt in den Barssel-Hausbart geschleppt. Nach ein paar Kurbeleien war ich bei Marcel unter den ersten Flusen des Tages und Alex bereits wieder am Boden.

Marcel entschied noch ein bisschen in Platznähe zu bleiben bis sich die Thermik verbessert. Weise Entscheidung. Mit jedem Bart ging es 50 m höher. Der Wind war aber doch stärker als prognostiziert und ließ keine geschlossene Aufgabe zu. Mit gut 1000 m Basis flogen wir Richtung Marinesender ab.

Samstag in Stegeren bei Eurofly

Eigentlich wollten wir ja gar nicht zum Fliegen fahren. Relativ viel Wind und zuletzt sind wir schon recht viel geflogen. Wir waren am zögern und sind dann doch zu Eurofly in Stegeren gefahren, weil bei unseren Geländen wirklich zu viel Wind war.

IMG 20180707 174618

Und das war gut so!

Wie kann das sein, ein Hammertag kündigt sich in den Prognosen an und das dann genau am Mittwoch, wo Deutschland das entscheidende Fußballpiel um 16 Uhr hat und sich die arbeitende Bevölkerung eh extra frei nehmen müßte. Geht ja gar nicht und haben wird somit nicht organisiert bekommen. Dafür den Donnerstag einen Tag später auserkoren - der sollte auch noch passabel thermisch sein, allerdings blau und schlechtere Basis. Und dann kam alles anders als erwartet:

Deutschland spielt wie die letzte Gurkentruppe und scheidet aus gegen Südkorea. Der Tag hat sowieso viel mehr Zirren als vorhergesagt, kaum schöne Cumuli und Donnerstag dann schon auf dem Weg zum Fluggelände ...

ecea2206 358b 401f 9a15 2ef6a7d07dd1

Von wegen blau und was für Wolkenstraßen!