Heute hat sich unser Marcel als EWF ordentlich ins Zeug gelegt.

Wann hat er mit dem Theorieunterricht begonnen? 6 Uhr? Wahnsinn!

Danach weiter mit Windenfahrerausbildung in der Praxis. Alle Streckenflieger sind gut weggekommen, außer Marcel.

René flog ein 80 km FAT Dreieck. Sowas ist hier im hohen Norden eine echte Seltenheit. Meistens stört Wind oder Seewindeffekt so ein Vorhaben. Heute fehlte beides :-)

 

Wenn es auch schon eine Woche her ist, ich muss dieses Bild noch auf unsere Homepage bringen.

Flüge in fast alle Himmelsrichtungen zeigen, was an diesem Tag möglich war. 

Am Pfingstmontag hat es endlich mit meinem ersten (richtigen) Streckenflug aus der Winde geklappt! Nachdem Marcel bewiesen hatte, dass der Wind noch fliegbar ist und oberhalb 150m sogar weniger stark ist als weiter unten, habe ich es auch mit Rückwärtsstart versucht. Hat dann schließlich geklappt und mit knapp 400m Ausklinkhöhe beim zweiten Schlepp und Funk-Unterstützung von René („Da ist Thermik – du musst jetzt kreisen!“ - „Du bist rausgefallen – die Thermik ist jetzt östlich von dir.“) war ich ruck-zuck nördlich der Autobahn und bin kontinuierlich geklettert. Renés letzter Rat war dann noch, mich nicht mit dem Wind in die RMZ Wilhelmshaven treiben zu lassen. Ich habe mir erstmal gedacht: Das ist ja noch weit, und mich voll auf das Fliegen und die Thermik konzentriert.

00302