Einen besonderen Tag haben wir heute erlebt. Jede Menge Flugbegeisterte, prima Wetter (besser als vorhergesagt!), super Fluggelände und

KEIN EINZIGER FLUG!

Leider hat unsere treue Seele, die gute alte Koch IV uns heute im Stich gelassen. Sie wollte einfach nicht mehr...

Aber durch dieses Dilemma kamen wieder einmal die tollen Qualitäten unseres Vereins, bzw. deren Mitglieder ans Licht!

Es gab jede Menge helfende Hände, siehe Bild, und einen sehr schlauen Kopf, der es schaffte unser Tor zum Himmel wieder zu öffnen.

Es war Malte der den verglühten Notaustaster mal eben schnell fand!

Vielen Dank für den tollen Einsatz, das gilt aber für ALLE. Es war super von so vielen Leuten unterstützt zu werden.

So macht Vereinsarbeit Spaß!!!

 

image1 4

 

...so steht es geschrieben über Sopot in Bulgarien, dem Geburtsort des ebendort sehr bekannten Nationaldichters Ivan Vazov.

IMG 20170909 192913

Und was dem Besucher außer Denkmälern und Museen dieses Dichters noch an jeder Ecke entgegen kommt, sind Gleitschirmflieger. Denn selbst wenn Sopot außerhalb unseres Sportes kaum bekannt ist (ebenso wie der benannte Dichter außerhalb Bulgariens), so ist jenes kleine Städtchen dennoch ein schon seit langem wohl erschlossenes und wohl gehütetes Fliegermekka.

Dieses Wochenende könnte man fast unter Vereinstreffen einsortieren. Mit 14 Anmeldungen hat das Wochenende unter besten Bedingungen voll ins schwarze getroffen und viele flugwillige Piloten ins Freie gelockt.

Pünktlich um 10.45 Uhr brummte bereits die gute alte Koch-III fröhlich vor sich hin während das Leppo die ersten Seile auszog. (Wir brauchen übrigens mehr Anhängekupplungen!). Ich hatte das erste Seil. 400Meter Ausklinkhöhe und diverse Geblubber. Eine schöne Aufwärmübung!