Diesmal haben wir lange gezögert und waren angesichts der Vorhersagen unschlüssig:

Prognose WNW 15-16 kt mit Böen 20-21 kt ist arg viel und 10 m/s Windmeßwerte um 9.30 Uhr haben uns zunächst abwinken lassen. Um kurz nach 11 Uhr - Wind war nur geringfügig weniger geworden - konnten wir es uns dann doch nicht mehr verkneifen, spät noch los zu fahren für ein paar Stunden sportliches Nachmittagsfliegen.

GOPR0051 01

Und wieder einmal hat sich das Risiko gelohnt: Wir hatten durchaus damit gerechnet, zunächst warten zu müssen, aber der Wind war nicht nur fast genau auf der Düne, sondern mit 30-35 km/h durchaus noch gut handhabbar.

Als René sich dann auf Strecke aufgemacht hat und völlig problemlos über den ersten Pavillon hinweg kam, mußte ich natürlich hinterher fliegen und das ging selten so einfach und entspannt. Es trug wirklich verdammt gut und wir konnten bis hinter die gefürchtete Kerbe (de Kerf) fliegen, ohne der Düne einmal wirklich nahe zu kommen.

GOPR0042 01

Das hatten wir beide nicht gedacht, daß das so gut werden würde!

Und wie immer, wenn etwas fast zu gut geht, um wahr zu sein, kommt das dicke Ende dann noch. Der Rückflug gestaltete sich nämlich ziemlich zäh und dank der erst beim Umdrehen wirklich bemerkten Gegenwindkomponente / Windauffrischung auch schwierig.

Wahrlich im Zeitlupentempo und in den Böen nunmehr teils 5-10m nach hinten versetzt bewahrheiteten sich die Vorhersagen und bei de Kerf hat uns beide dann trotz Gasen die Düse gefressen. Auch die beiden Pavillions waren sehr spannend bzw. mit Absteigen verbunden.

Erst nach einer gefühlten Ewigkeit - und meinen ersten zwei Klappern beim Soaren tief in der Lagune bei Camperduin - war es dann noch Zeit für eine Stunde wieder entspanntes Starkwindsoaren mit ein paar kleinen Sporteinlagen.

GOPR0057 01

Ja, ich denke da haben wir so ungefähr das Machbare ausgereizt. Mehr als 16 kt mit + 5 kt Böen geht mit unseren Hochleistern hier wohl wirklich nicht. Und angesichts der durch die vorgelagerten Vordünen der Lagune verursachten Turbulenzen (nur tief an der Düne) dürfte sich hier auch mit Miniwings nicht viel mehr rauskitzeln lassen - irgendwann wird es dann zu riskant, wenn man tief kommt.