20170219 164151

 

Heute war Camperduin unser Spezialjoker: Zu Hause trübe und Nieselregen, konnten wir bis fast zum Sonnenuntergang im strahlenden Sonnenschein soaren, während ansonsten nur weit im Süden Deutschlands geflogen wurde.

Die Wetterlage war wirklich etwas speziell: Ein relativ starker Windgradient war schon in den Vorhersagen erkennbar und viel vor Ort noch stärker aus als erwartet, sprich kaum Wind am Strand und streckenweise 35 km/h auf 45m Höhe. Krass.

Dies sorgte dafür, daß in wesentlichen Teilen des Tages nur die große Düne gut trug, allerdings für einen kleinen Ausflüg zum Dünenfräsen hat schon noch gereicht und insgesamt kamen 3h Flugzeit zusammen. Nicht zu verachten.

Darüberhinaus war die extrem starke Inversion teilweise als Schleier aus 45m Höhe zu erkennen und gab dem Tag eine ganz besondere Lichtatmosphäre. Ein teilweise wahrhaftig traumhafter Flugtag...

 

Weitere Bilder: