an der holländischen Küste:

 P1030621

 

Nachdem der Wetterbericht für die holländische Westküste fast perfekte Bedingungen vorhergesagt hatte, machten sich René, Marcel, Claas und Acki auf ins Ausland. Wie schon fast gewohnt auf der Fahrt zur Küste einige Regenschauer im Hinterland.

Angekommen in Camperduin kam dann aber auch schon die Ernüchterung: Es bließ ganz schön kräftig und außer zwei Verrückten (René, Marcel) waren keine Piloten zu sehen. Diese Beiden ließen sich aber nicht davon abhalten, schnell mal ein paar Kilometer an den Dünen zu soaren. Paast schoo.

Claas und Acki machten dann in der Zwischenzeit mal ein bißchen Groundhandling, was auch schon recht lustig war :-)

Nach einer Pause mit lecker Cappuchino und Apfelkuchen sah die Welt dann schon viel besser aus.

Also, Schirme raus, und los. Ok, der Start war für die Dünenanfänger nicht so ganz leicht, aber was dann kam, entschädigte für alle Mühen.

Es ist doch eher selten, daß wir mal mit vier Schirmen aus unserem Club gleichzeitig am Himmel sind und das dann noch solange wir wollen - hier ging das - und es hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn Marcel ständig (und absichtlich) fiese Wirbelschleppen produziert hat - auch noch mit einem hämischen Grinsen im Gesicht. (Beim nächsten mal nehm ich meine Schrotflinte mit!)

 

Hat Spaß gemacht, ein schöner Tag, an einem schönen Strand! Und wir hatten unsere Privatdüne an diesem Tage ganz für uns alleine in der Luft. Besser gehts nicht.