...das war heute in Barßel angesagt.

Anfangs sah es noch gar nicht so gut aus. Deutlich neblig und ordentlich Wind: wummernde Windkraftanlagen bei Bunde an der Winde. Deutlich mehr als angesagt. René wollte schon fast kurzfristig canceln. Veto! Heute wird geflogen, basta!

Schließlich haben wir doch drauf gesetzt, daß der Wind nur durch die tiefe "fast-Bodeninversion" komprimiert wird und die sich schon anheben wird. Und wir hatten das Glück der Tüchtigen, denn pünktlich zum ersten Schlepp erlaubte die Wolkendecke schon fast volle Schlepphöhe und besondere Ausblicke.

Danach folgten zwei Stunden sehr anständige, wenn auch herbstliche Flugbedingungen. Relaxtes Fliegen und genug Möglichkeiten, den Schirm etwas zu lüften und unserem angehenden Windenfahrer Claas mehr Schlepperfahrung anzudienen.

Selbst danach ging es noch weiter bis 15.30, mit wie prognostiziert etwas sportlicheren Bedingungen. Aber wir sind ja keine Vorwärtsstart-Alpen-Warmduscher. 8-;

Zum Abschluß dann einen kleinen ostfriesischen 10 km Streckenflug - mit 16.5 Gleitzahl über Grund bei geringfügig Schub von hinten, bin ich 9 km vor Nortmoor gelandet. Weiß gar nicht, warum Skywalk dem Schirm schon nen Nachfolger verpaßt hat. Fast hätte sogar das Verbinden unserer Fluggebiete geklappt.

Danke noch an René fürs Retten bzw. Abholen - ich war mitten unter den Motorradrockern gelandet. Vor unserem Parapult hatten sie dann doch Respekt. 8-P