Dieser Sommer läßt uns, zumindest was das Timing mit dem Wochenende angeht, bisher ganz schön im Stich. Wieder mal kam die Front am Freitag / Samstag und für Sonntag war das windige Rückseitenwetter angesagt.

Nicht nutzbar, sagte die Prognose unseres Verbandsmeterologen. Das wollten wir doch mal sehen, ob sich da nicht doch was machen läßt!

IMG 20190721 WA0005

Zumal es immerhin sonnig werden sollte und der Deutsche Wetterdienst ordentliche Thermik vorhergesagt hatte. Am Vortage sogar noch was mehr, aber 2 m/s reichen uns dann auch.

IMG 20190721 WA0002

Von wegen, anfangs war irgendwie der Wurm drin. Es war zwar böig, aber ein erster Versuch die Thermik zu nutzen, war für mich und Paul nicht wirklich erfolgreich. Nur der Start war spannend.

Es ging eher rückwärts, nur nicht nach oben. Zeit für Eisessen bei angenehmen Temperaturen in netter kleiner Truppe. Der Wind sollte schließlich nachlassen und irgendwann müssen von den prognostizierten 5-8 Sonnenstunden ja noch ein paar kommen. Die Hoffnung und Geduld hatte freilich nicht jeder.

IMG 20190721 152418

Zaghaft kamen dann doch noch die ersten Sonnenstrahlen, also nix wie zurück zum Flugplatz. In weiser Voraussicht hatten wir schon 2 Seile ausgezogen und liegen lassen, die müssen sowieso weg. Der Wind hatte wirklich nachgelassen, dieser Teil der Prognose stimmte, also nix wie hoch in die Luft.

Sven wollte zumindest zurück zum Bahnhof fliegen und ich hatte so recht keinen Plan. Also beste Voraussetzungen und tatsächlich, die "erste Thermik des Tages" um 16 Uhr brachte mich auf 1000m. Dank immer noch knapp 30 km/h Höhenwind ging es so in Windeseile nach Bad Zwischenahn, wo dann wieder die Wolkenschatten überhand nahmen.IMG 20190721 WA0020

Eine Weile noch in minimalem Steigen rumgekurbelt, mußte ich dann kurz vor Oldenburg landen. Immerhin ein netter kurzer Streckenflug und um Oldenburg gibt es tatsächlich so was Exotisches wie Busverkehr: Eine Seltenheit in Ostfriesland am Wochenende!

Ja, windiges Rückseitenwetter war das schon. Nicht nutzbar, nun ja, kommt auf die Perspektive an. Mit was mehr Geduld wären sich bis 18 Uhr sicher noch einige Thermikflüge ausgegangen. Allerdings hatte die nicht jeder.

Zumal die ostfriesische Wetterstation am Howieker Wäer vor Oldenburg sowieso ganz klar angezeigt hat - kien Wind - was wollt Ihr denn?

Der Tag ist nicht vorbei, bis die Sonne untergegangen ist. Das gilt beim Gleitschirmfliegen bei vermeintlich enttäuschendem Wetter noch immer in besonderer Weise. Und das hat sich an dem Tag mal wieder bewahrheitet.

Bis demnächst.