×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/07052017BarsselHammertag/barssel020617.jpg zu ermöglichen. Es werden 2061312 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18874368 bytes vorhanden.

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/07052017BarsselHammertag/barssel020617.jpg zu ermöglichen. Es werden 2061312 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18874368 bytes vorhanden.

Was für ein Tag!

Am Flugplatz Barssel ist schon 10 Uhr Flugbetrieb! Philipp und Fabian machen ihre A-Schein Prüfung und bestehen diese. Herzlichen Glückwunsch zum Start in das Fliegerleben!

img 20170507 wa0014

Dann wird Marwin von Marcel, dem EWF, weiter geschult (fast 60 Schlepps jetzt). PGNW startet ordentlich durch!

Dann kommt der Moment, wo Alex und ich (René) nacheinander starten. Die Thermik steht etwas gegen den Wind. Also bis zum Ende schleppen lassen und dann kurz ins Gas rein. Alex folgt sogleich in den Bart.

Ich bin schneller oben, warte ein wenig. Zusammen gehts über den Küstenkanal. Der NNW Wind schiebt. Nach 30 km, kurz vor der Thühlsfelder Talsperre, schattet es ab. Ich rette mich mit einem Kurswechsel nach Osten. Alex schafft es nicht mehr und landet am Campingplatz. Als Organisationstalent macht er schnell die Rückfahrt klar.

Vom Flugplatz Varrelbusch werde ich von unseren Clubnachbarn beobachtet. Oben kreise ich mit Seglern im Bart und wir winken uns zu.

Im Süden zwagen mich die Abschattungen immer mehr nach Osten vorzuhalten, was mir auch gelang. An der Schattengrenze ging es ganz gut.

Ich überflog meinen Landepunkt von letztem Samstag (Twistringen). Gerne wäre ich zum GSC Landesbergen geflogen, dort war aber viel Schatten. Dann kam der Plan:

nördlich am Luftraum Hannover vorbei. Als dann die 100 km Takeoff Distance auf dem GPS standen, war mir der Plan egal. Ich erkannte Gebäude in Wietzen, wo ich oft auf dem Weg nach Landesbergen durch bin, und ging landen.

Der Blick auf die Flymaster-Homepage zeigte: Jemand hat auch Live Tracking in der Nähe an. Wer ist LiedAir?

Per Anhalter ging es nach Syke und dann wieder Bahnfahren. Paul holt mich 21 Uhr vom Bhf. ab - perfekt.

Paul erzählt, dass Andreas Lieder da war. Wir kennen uns vom Wettbewerb und Coesfeld. Ein Enzo 2 in Ostfriesland. Wäre er mal früher da gewesen, der LiedAir. Lest mal seinen Kommentar zu seinem Flug. Er schreibt immer toll.

Auch Marcel, Marwin und Acki waren auf Strecke. Marcel sogar zusammen mit Andreas.

Toll, dass wir hier im Norden so schön fliegen können.

{gallery}07052017BarsselHammertag{/gallery}